BULogoFreieBuerger0917

Petition gegen die Sonntagsöffnungszeiten

SonntagOffenZum Schutz der Familien und deren Lebensqualität hat sich die BürgerUnion mit einer Petition gegen die Sonntagsöffnung an das Römische Parlament gewandt. "Wir wollen den Schutz der Familien und das Recht der Kinder auf ihre Eltern vor die Interessen der großen Handelsketten stellen. Auch wollen wir die kleinen Läden vor unlauterer Konkurrenz durch die Großkonzerne schützen," schreibt der Erstunterzeichner der Petition, der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder in einer Aussegnung der BürgerUnion.

Der Jugendsprecher der BürgerUnion, Stefan Taber, der die Petition neben der Landessprecherin Josefa Brugger ebenfalls unterzeichnet hat, fügt hinzu, dass es auch um den Schutz der Jugend geht. "An verkaufsoffenen Sonntagen werden vermehrt die Jüngsten unter den Angestellten eingesetzt, da sie am wenigsten lang in den jeweiligen Betrieben beschäftigt sind und sich immer wieder anhören müssen, sie hätten keine Familie zuhause. Dies ist ein inakzeptabler Eingriff in die Privatsphäre der Jugendlichen und widerspricht allen Regeln des Jugendschutzes" so Taber.

Durch die Petition will die BürgerUnion nun die Schließung der Geschäfte an den Sonntagen erreichen. "Zum Schutz der Arbeitnehmer, der Familien und des uns Christen immer noch heiligen Sonntages," schließt Josefa Brugger die Aussegnung der BürgerUnion.

Download

  

 

Newsletter BürgerUnion Südtirol Ladinien abonnieren

Hier können Sie unsere Newsletter abonnieren.